Hilfe bei Kopfschmerzen mit TCM und TUINA

Kopfschmerzen aus Sicht der TCM

Kopfschmerzen gehören in unserer Praxis u.a. neben Nacken-, Schulter- und Rückenschmerzen zu den am häufigsten behandelten Beschwerden.

Schnelle Hilfe bei Kopfschmerzen

Ausreichend trinken Pfefferminzöl Akupunktur-Punkte Augenbrauen rollen
Gerade bei Kopf-
schmerzen ist es
wichtig ausreichend
zu trinken. Warmes
Wasser ev. mit ein
paar Tropfen Pfeffer-
minzöl hilft am
Besten.
Pfefferminzöl auf
die Stirn hilft
oft Wunder bei
Kopfschmerzen.
Die Massage lokaler
Scmerzpunkte am Kopf
lindert die Kopf-
schmerzen oft sehr
rasch. Massiert man
dazu noch die Fern-
punkte Le3 und Gb43
nimmt man zusätzlich
den Druck vom Kopf.
Le3 ist zwischen Großer
und erster Zehe, Gb43
zwischen kleiner und
vierter Zehe.
Durch das Rollen der
Augenbrauen nimmt
man den Druck vom
Kopf und eine
Linderung der Kopf-
schmerzen tritt ein.
Ebenfalls durch Druck
auf die Augenbrauen,
insbesondere auf
Schmerzpunkte
erreicht man eine
Verbesserung der
Kopfschmerzen

 

Kopf bürsten Weidenrinde Einlauf Ingwer
Durch die Massage
der Kopfhaut, von
der Stirn bis in den
Nacken, am besten
mit einer groben
Bürste, erreicht man
eine Lösung des
Staus im Kopfbereich.
Durch regelmäßiges
Bürsten beugt man
zukünftigen Kopf-
schmerzen vor.
Die Weidenrinde enthält
Acetylsalicylsäure. Sie ist
eine anerkannte Heil-
pflanze
und kommt bei
Fieber
, Kopfschmerzen
und Arthrose
zum Einsatz.

Kopfschmerzen sind
häufig durch ein gestörtes
Verdauungssystem
verursacht. Dabei spricht
man aus Sicht der TCM
von „Trüber Schleim
blockiert den Kopf“.
Abhilfe schafft man sich
langfristig durch eine
Ernährungsumstellung
und kurzfristig durch
Einläufe. Sie entlasten
und reinigen den
Darm und verhindern,
dass noch mehr „Trübes“
nach oben zum Kopf
steigt.
Frischer Ingwer in
Wasser einige
Minuten köcheln und
trinken.

 

Ursachen für Kopfschmerzen

Spannungskopfschmerzen

Schmerzen im hinteren Kopfbereich, ev. über den Scheitel nach vorne ziehend sind oft verursacht durch Verspannungen im Nackenbereich. Sie lassen sich sehr gut mit einer TUINA Massage behandeln. Sind erst die Verspannungen gelockert, lösen sich auch die Kopfschmerzen. Zusätzlich empfiehlt es sich den Nacken warm zu kalten. Am Besten mit einem Rollkragen.

Schläfen-Kopfschmerzen

Aus Sich der TCM liegt bei Schläfen-Kopfschmerzen ein Problem im Holz-Element vor. Zum Holz-Element zählen Leber (Le) und Gallenblase (Gb). Über lokale Akupunkturpunkte und sogenannte Fernpunkte lassen sich diese Kopfschmerzen gut behandeln. Zusätzlich sollte man aber auch an der Lebensweise etwas ändern, das diese Kopfschmerzen oft auch stress bedingt sind.

Dumpfe Kopfschmerzen – Ernährungsfehler, Magen- und Darmprobleme

Aus Sich der TCM spricht man von „Trübem Schleim blockiert den Kopf“. Die Ursache sind häufig Ernährungsfehler bzw. eine Schwäche im Verdauungstrakt.

Clusterkopfschmerzen

Clusterkpfschmerzen treten heftig und anfallsartig auf, verschwinden aber meist nach kurzer Zeit (30min bis 2 Stunden) wieder .

Stirnkopfschmerzen

Die Kopfschmerzen sind auf der Stirn oft über der Nasenwurzel. .

Hausmittel bei Kopfschmerzen

Chinaöl hat eine zerstreuende Wirkung und hilft oft sehr rasch bei Kopfschmerzen.

TUINA und TCM (Traditionelle Chinesische Medizin bei Kopfschmerzen)

Bei

 

Literatur-, Quellenversichnis

Blarer U. (2011). Praxisbuch Nahrungsmittel und Chinesische Medizin. Schiedlberg: Bacopa.
Focks C. (2000). Leitfaden Chinesische Medizin (2. Aufage). München-Jena: Urban & Fischer.
Hempen, C-H. (2007). Chinesische Phytotherapie (2. Auflage). München-Jena: Urban & Fischer.
Maciocia G. (2010). Praqxis der chinesischen Medizin. München: Urban & Fischer
Sprung A, Winter Ch. (2014). Hausmannskost nach den 5 Elementen. Schiedlberg: Bacopa.
Veganblatt.com. (2018). Leinsamen. Letzter Abruf 15.01.2018. http://www.veganblatt.com/heimische-superfoods-leinsamen.
Wikepedia. (2018). Kopfschmerzen. Letzter Abruf 15.01.2018. Kopfschmerzenhttps://de.wikipedia.org/wiki/Kopfschmerz

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar